Bücher 2


Michael Opoczynski
KRIEG DER GENERATIONEN
Und warum unsere Jugend ihn bald verloren hat.
160 Seiten. Euro 12,99
Schluss mit der selbstgerechten „Das haben wir uns verdient“-Mentalität!
Ein Appell für mehr Fairness zwischen den Generationen.

Wer Wind sät, wird Sturm ernten. Wir aber säen Sturm! Sehenden Auges beschwören wir
die größten Katastrophen in der Geschichte dieses Planeten herauf. Mit aller Konsequenz vernichten wir das Werk, das Generationen vor uns erschaffen haben, um unseren Kindern
eine Wirklichkeit zu hinterlassen, wie wir sie selbst nicht bewältigen mussten.
Ich erhebe mit Krieg der Generationen meine Stimme zu einem Appell für mehr Fairness
unter den Generationen, zu mehr Rücksicht gegenüber den Jungen. Ich räume auf mit der selbstgerechten „Das haben wir uns verdient“-Mentalität, die in weiten Kreisen der Bevölkerung vorhanden ist. Denn noch ist der Krieg der Generationen nicht verloren.
Wenn Alt und Jung gemeinsam den Blick schärfen für die Aufgaben der Gegenwart,
wird es auch eine gute Zukunft für alle geben.
Gütersloher Verlagshaus

Michael Opoczynski
AUSSORTIERT und ABKASSIERT
Altwerden in Deutschland.
255 Seiten. Euro 19,99

Ausgenommen von skrupellosen Finanzberatern, >entsorgt< in unzumutbaren Pflegeheimen,
ausgegrenzt bei der Arbeitssuche, diskriminiert wegen ihres Alters - Michael Opoczynski
deckt in seinem neuen, intensiv recherchierten Buch auf, was mit den >Alten< heute passiert.

Doch das aktive Leben muss im Alter nicht enden: Viele alte Menschen reisen gerne,
wollen (oder müssen) noch arbeiten oder pflegen einen generationsübergreifenden Umgang miteinander. Michael Opoczynski beschreibt schonungslos die Lage der Alten.
Als einer von ihnen weiß er genau, wovon er spricht. Eindringlich warnt er vor Missachtung
und Willkür gegenüber alten Menschen und zeigt überzeugend, wie man sich wirkungsvoll
dagegen wehren kann.
Gütersloher Verlagshaus